Rezension: Geneve Lee – Royal passion

Geneva Lee – Royal passion

Was mir an diesem Buch als allererstes aufgefallen ist, das ist das Cover. „Royal passion“ steht dort in einem königlichen Blau auf einem silber schimmernden Hintergrund. Im Bücherregal ist dieses Buch unter Garantie ein echter Augenschmaus.

Ob die Geschichte ein literarischer Schmaus werden würde, da war ich mir zu Beginn nicht sicher. Wir haben ein relativ bekanntes Konstrukt. Eine weibliche Protagonistin, die mit persönlichen Unsicherheiten zu Kämpfen hat und ein männlicher Protagonist, der zunächst nicht fähig erscheint zu lieben und seine Vergangenheit durch Kontrolle und Dominanz und Kühle in der Gegenwart verdrängt. Das gute Mädchen möchte den bösen Jungen im Herzen erreichen und ihm helfen, das Vergangene aufzuarbeiten und ihn somit vor sich selbst retten.

Das erinnert an zwei bereits bekannte Geschichten – die von Tessa und Hardin aus der After-Reihe und Fifty Shades of Grey. Auch die sexuelle Dominanz von Prinz Alexander in Royal Passion erscheint als eine Mischung als Mr. Grey und Hardin.

Je mehr man sich jedoch in die Geschichte hineinliest, umso mehr besticht sie durch Eigenheiten, die nur sie aufweist und die sie zu einem tollen Leseerlebnis macht.

Zunächst einmal wäre da die Protagonistin Clara zu nennen, die aus einer wohlhabenden Familie stammt und grade ihren Studienabschluss gemacht hat. Trotz ihres Geldes möchte sie auf eigenen Beinen stehen und einem Beruf im Bereich der Sozialen Arbeit nachgehen. Ihre Eltern sind durch ein Internet-Datingportal reich geworden. Dieses haben sie verkauft. Seitdem arbeitet der Vater weiterhin an verschiedenen Projekten, die Mutter hingegen lebt von dem erarbeiteten Geld und legt am meisten Wert auf gute Kontakte und hohes Ansehen. Mir gefällt an Clara einfach besonders gut, dass sie nicht auf der Welle ihrer Mutter mitschwimmen will und versucht, auf eigenen Beinen zu stehen.

Auf der Abschlussfeier lernt sie durch einen Zufall Prinz Alexander kennen, der sie an diesem Abend küsst. Reporter bekommen Wind von der Sache und schon am nächsten Tag prangert das Kussfoto der beiden auf allen Klatschzeitungen der Stadt.

Von da an entwickelt sich in einem rasanten Tempo eine zunächst rein auf sexueller Basis basierende Beziehung zwischen den beiden. Die Spannung zwischen den beiden ist greifbar und fühlbar und zieht einen förmlich in ihren Bann. Hier verändert sich auch der Sprachstil der Autorin Geneva Lee. An den Stellen zeichnet er sich durch besondere Härte und Vulgärität aus. Das muss man mögen, ansonsten wird es einem wohl aufstoßen.

Im Laufe der Geschichte taucht man immer mehr in die royale Welt ein, die sich besonders durch eins auszeichnet – Intrigen. Die Welt entspricht nicht dem Schein, den man sich davon verspricht sondern scheint einen förmlich in einen Abgrund zu reißen.

Der einzig liebenswürdige Charakter, den man dort trifft, ist Edward, Alexanders Bruder. Er selbst hütet auch ein Geheimnis vor der Adelsfamilie. Er wird in der intriganten und selbstgefälligen Gesellschaft wie ein Lichtblick, nicht nur für Clara sondern auch für den Leser.

Im Verlauf des Buches entwickelt sich die Geschichte von einem erotischen Abenteuer zu einem komplexen Beziehungsgeflecht, das einen in seinen Bann zieht. Man möchte immer und immer weiter lesen, verliebt sich in diese beiden so unterschiedlichen Protagonisten und will unbedingt wissen, wie ihre Reise weitergeht. Man wünscht sich noch mehr von der royalen Welt, von den Gefühlen zwischen den beiden..

Durch die Einbettung in die royale Welt erhält die Geschichte meiner Meinung nach ihren besonderen Schliff. Aber auch durch die sich verändernde Beziehung zwischen Clara und Alexander. Man will hinter die Geheimnisse kommen… das Warten auf den 2. Band wird schwer. Ich freue mich schon sehr auf den 14. März!

Wer After passion und Shades of Grey mochte, sich aber stets nach mehr Tiefgang sehnte, der wird Royal passion lieben. Ich gebe diesem Buch 5/5 Sternen und spreche somit meine unbedingte Leseempfehlung aus!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s