Impressionen: Leipziger Buchmesse

20160319_110802

Hallöchen meine Lieben!

Ich habe mir überlegt, dass ich euch meine Eindrücke der Buchmesse gerne auf meinem Blog zeigen würde. Ich habe mich am Samstag mit drei lieben Unimädels auf den Weg gemacht. Mit im Gepäck? Eine Menge Vorfreude, ein riesiges Programm und natürlich zig Beutel, um massenhaft Mitbringsel zu ergattern :D. Wer weiß, vielleicht finden sich ja ein paar meiner Goodies auch in den Gewinnerpaketen (das Gewinnspiel läuft heute abend aus, hüpft doch noch in den Lostopf!)

Mit etwas Verspätung und einer schönen Zeit im Stau haben wir glaube ich gegen 11 Uhr das Messegelände betreten. Hach, so viele Buchfreunde auf einem Haufen. Da fühlt man sich trotz der Menschenmassen gleich wohl! Als erstes stand bei mir der Stand vom Pummeleinhorn auf dem Plan, denn ich wollte so gerne eines der wenigen Plüschis ergattern – leider waren sie bereits 8 Minuten nach Eröffnung ausverkauft, ich werde verrückt… aber dafür habe ich mir ein paar andere Kleinigkeiten mitgenommen.

IMG_7381

Es ist auch einfach Zucker, oder? Ja.. ich hätte mich wahrscheinlich dumm und dämlich kaufen können, wenn ich nicht schon den nächsten Termin gehabt hätte 😀

Um 12 Uhr wollte ich gerne zu Christian Linker, der aus seinem Roman „Dschihad calling“ gelesen hat. Ich bin schon des Öfteren in der Buchhandlung drumherum geschlichen, habe es mir aber bisher nicht gekauft.. aber Linkers Auftritt konnte mich vollends überzeugen. Er selbst hat sehr lange über das Thema recherchiert und sich auf allen Wegen informiert, um ein möglichst der Wahrheit entsprechendes Werk zu konstruieren (der Roman ist Fiktion! Aber die Ereignisse erscheinen so, wie es in der Realität theoretisch auch sein könnte…). Er hat eine sehr einschlägige Passage gelesen, in der der junge Jakob die ersten Begegnungen und Erfahrungen mit einer islamistischen Vereinigung sammelt. An einer für mich spannenden Stelle stoppte er und so musste ich natürlich gleich das Büchlein kaufen, um demnächst weiterzulesen. Anschließend hat er sich noch viel Zeit genommen für Autogramme und Fotos. Vielen Dank! 🙂

Als nächstes habe ich mit meinen Begleitungen bei Kai Meyer und Fitzek gestöbert. Beim Ullstein Verlag entdeckte ich dann den Roman von Zoe Hagen „Tage mit Leuchtkäfern“ und musste ihn gleich kaufen. Vom Verlag gab es dann auch noch eine ganz entzückende kleine Tasche, die jetzt sicherlich das ein oder andere Mal als Buchbeutel dienen darf. Die liebe Zoe trat dann auch noch zusammen mit Jule Weber beim Poetry Slam auf. Beide Frauen sind junge Talente, die ihr euch definitiv nicht entgehen lassen solltet, wenn ihr ein Freund der Spoken-Word-Szene seid.. ich habe es geliebt. Erstaunlich, dass man dort mitten auf dem Messegelände sitzt, umringt von hunderten oder tausenden von Leuten und wenn diese beiden Frauen auf der Bühne ihre Texte vortrugen, hatte ich das Gefühl, dass wir alleine dort sind. Alles drumherum wurde plötzlich still und es gab nur noch die Stimme der Performerin. Gänsehaut!

Ganz entzückt war ich auch von der lieben Widmung, die mir Zoe Hagen in ihr Büchlein geschrieben hat.. lieben Dank! Ich bin sehr gespannt. Es kommt definitiv auf meine WTR Liste für den April 🙂

Moderiert wurde das ganze von Bas Böttcher. Ein Treffen mit ihm war mir ein persönliches Anliegen, da ich sehr hohe Stücke auf ihn halte und meine Masterarbeit gerne über Poetry Slam schreiben würde.. so wurde gleich mal ein bisschen geschnackt! Und ein Foto gab es zur Erinnerung natürlich auch noch.

20160319_143437

Am Signieren-Stand gab es dann gleich noch ein weiteres hübsches Büchlein, in dem auch ein Text der tollen Jule Weber zu lesen ist. Eine kleine Sammlung von Texten der neusten  Poeten der Szene. Ich bin gespannt und werde mir wohl jeden Tag einen neuen Text durchlesen.

Danach ging es für mich weiter in die Messebuchhandlung, in der Tobi Keller am dtv-Verkaufsstand stand. Dank Instagram wusste ich von seinem Erscheinen und habe die Gelegenheit natürlich gleich genutzt, um das Buch inklusive Signatur und einem Erinnerungsfoto zu ergattern. Herrlich symathisch, der junge Autor! Und so eine liebe Widmung, ich freu mich!

20160319_150250

Als letzten Programmpunkt auf meiner Liste hatte ich die Lesung von Carolin Wahl. Sie stellte ihren Debütroman „Die Traumknüpfer“ vor. Während der Lesung hat mich die Geschichte noch nicht ganz angesprochen, aber ich möchte dem Buch dennoch eine Chance geben, weil mich der Klappentext doch sehr reizt.

Überall an den Ständen konnte man dann noch zig Leseproben ergattern, in Bücher hineinschnuppern und ich glaube, dass sich meine Bücherwunschliste nochmals um viele viele Bücher verlängert hat.

Mein Fazit: Die Füße waren platt, ich war ko, aber wahnsinnig glücklich! Ich finde, dass die Messe einfach ein Paradies für Buchliebhaber ist und ich möchte unbedingt nochmal dorthin. Hoffentlich geht es für mich dieses Jahr noch nach Frankfurt – und dann will ich auch länge bleiben! Ein Tag reicht einfach nicht, um die ganze Messe zu erkunden.

Habt ihr Fragen zu manchen Büchern? Soll ich vielleicht das ein oder andere genauer vorstellen?
Wart ihr auf der Buchmesse? Wenn ja, was war euer persönliches Highlight?

Ich drücke euch!

Alina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s