Rezension Mona Kasten – Begin again

Wie ich eben feststellen muss (na gut, eigentlich ist es mir schon länger bewusst), habe ich meinen Blog kläglich vernachlässigt. Seit August keine Rezension mehr und das bei so vielen tollen gelesenen Büchern…Schande auf mein Haupt! Aber alles neu macht der Januar und das neue Jahr und darum soll mein Blog nun nicht mehr stiefkindlich behandelt werden, sondern wieder mehr Beachtung finden.

Mein Lesejahr habe ich mit einem – für mich – absoluten Highlight begonnen. „Begin again“ von Mona Kasten. Ich hab es schon so oft auf Instagram gesehen und bin trotz dessen in der Buchhandlung immer nur drum herum geschlichen. Bis meine liebe @niccitrallafitti dieses Büchlein in mein Wichtelpaket packte und es mich dann nicht mehr nur bei Instagram, sondern auch aus meinem Bücherregal heraus anlachte. Also habe ich damit mein Lesejahr begonnen und was soll ich sagen? ICH LIEBE DIESES BUCH!

Es ist eine Liebesgeschichte mit vielen Höhen, aber vor allem auch vielen Tiefen und großen Päckchen, die die beiden Protagonisten aus der Vergangenheit mit in die Gegenwart genommen haben, die der Leser mit Allie und Kaden erleben darf.

Allie will nur eins – von Zuhause, ihren Eltern und ihrem alten Leben weg, unabhängig sein, frei sein. Von Denver zieht sie zum Studieren nach Woodshill, wo sie sich zunächst auf Zimmersuche begibt. Nach zahlreichen erfolglosen Besichtigungen steht sie vor der Tür von Kaden White, der alles andere als begeistert davon ist, dass sich die potentielle Kandidatin für das zu vermietende Zimmer als weiblich entpuppt. Darum stellt er klare Regeln auf, an die sich Allie zu halten hat, damit das Zusammenleben funktioniert. Kein Mädchenkram, keine Heulerei und vor allem keine Gefühle zwischen den beiden.

Wenn das mal so einfach wäre, denn Kaden hat trotz seiner mürrischen Art nicht nur viele liebevolle Seiten an sich, sondern sieht auch noch verdammt gut aus. Gut gebauter Körper, Tattoos.. und ein leichter Bad Boy Charakter (zu Beginn!), das perfekte Rezept für einen perfekten bookish boyfriend zum Verlieben!

Protagonistin Allie nimmt den Leser an die Hand und führt ihn durch die Geschichte, denn sie ist die Erzählerin. Man hat Teil an ihren Gefühlen und Gedanken, aber stets so wohlportioniert, dass man es nicht über hat. Sie kämpft lange gegen ihre Gefühle an, doch irgendwann bahnen sie sich ihren Weg. Kein Wunder, legt Kaden doch Verhaltensweisen an den Tag, die einen nur verzaubern können. Er fängt sie auf, wenn sie traurig ist, bringt sie dazu, in der Vorwärtsbewegung zu bleiben, auch wenn sie am liebsten stillstehen würde und unterstützt sie in ihrem größten Wunsch – frei zu sein!

Denn Allie kommt aus schwierigen Familienverhältnissen. Ihre Mutter ist ein Unmensch, so viel kann ich verraten, und ich denke, ihr werdet mich verstehen, wenn ihr das Buch lest und erlebt wie sich diese Frau präsentiert. Aber auch Kaden ist durch seine Familie und Erlebnisse in der Vergangenheit belastet und genau diese sind es, die Allie und Kaden immer wieder Steine in den Weg legen… aber lest selbst.

Die Freunde rund um die beiden – Dawn, Spencer, Monica, Scott – bereichern die Geschichte ungemein! Ein Band wahrer Freundschaft, das der Leser miterleben darf und so verliebt man sich nicht nur in Allie und Kaden, sondern – so ging es mir – vor allem auch in Dawn, die perfekte beste Freundin. Denn mal ehrlich, wer wünscht sich nicht diese eine Freundin, die bedingungslos für einen da ist, sich kümmert, für einen einsetzt – sie ist einfach großartig! Und umso mehr freue ich mich, dass sie im zweiten Teil „Trust again“ eine größere Rolle einnehmen wird. (Der erscheint im Übrigen am 13. Januar)

Der Schreibstil von Mona Kasten ist ein Stil, der einfach nah am Leben, an der alltäglichen Sprache ist. Nicht gestelzt, nicht zu hochtrabend, sondern mitten aus dem Leben und gerade das macht das ganze Buch zu einem erholsamen Leseerlebnis. Witzig, charmant, erfrischend, gefühlvoll, aber nie zu viel – so würde ich Monas Stil beschreiben.

Ihr merkt, ich bin begeistert von ihrem Buch, vielmehr noch, ich liebe es! Und bin unfassbar glücklich, dass mein Lesejahr mit solch einem Highlight begonnen hat. Wer die Geschichte von Allie und Kaden noch nicht gelesen hat, sollte schleunigst den Buchhändler seines Vertrauens kontaktieren und sich dieses tolle Buch nachhause holen.

Falls ihr das Buch schon gelesen habt, seid ihr herzlich dazu eingeladen, euch mit mir und anderen Besuchern meines Blogs in den Kommentaren darüber auszutauschen – ich würde mich freuen! 🙂

Eure

scriptina.regular

 

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Rezension Mona Kasten – Begin again

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s