Yes, YOU rocked my heart!

Rezension zu „Rock my heart“ von Jamie Shaw
Erscheinungsdatum: 13.02.2017
Blanvalet Verlag
Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und an den Blanvalet Verlag, dass ich dieses unglaubliche Buch bereits lesen durfte!

Ihr Lieben,

Okay..eigentlich wollte ich nicht nur drüber schlafen, sondern auch ein oder zwei Tage vergehen lassen, bevor ich das hier schreibe. Ich wollte meinen Herzschlag beruhigen, ihn aus meinen Träumen verbannen und meinen Weg zurück in die Realität finden, denn -verdammt nochmal – ich bin hoffnungslos verknallt in Adam Everest!

Aber erst einmal zurück zum Anfang. Rowan besucht gemeinsam mit ihrer besten Freundin Dee ein Konzert einer Rockband im Club Mayhem – und tritt prompt in das erste große Fettnäpfchen. Als sie am Engang des Clubs ansteht, geht ein Typ an ihr vorbei, direkt auf die Tür zu – das lässt Ro nicht auf sich sitzen, blafft ihn an und guckt kurze Zeit später in die Augen von Adam Everest, dem Liedsänger der Band. Und das ist so typisch Ro. Sie ist prädestiniert für Fettnäpfchen aller Art, lässt den Leser immer an ihren Gedanken teil haben, die mich soooo oft zum lachen gebracht haben und hat immer einen witzigen Spruch auf den Lippen. Sie ist der Typ Protagonistin, den man einfach ins Herz schließen muss!

Und das noch mehr, als ihr das Herz gebrochen wird, weil ihr noch-Freund Brady vor ihr in besagtem Club steht und eine andere Frau küsst. Man leidet mit ihr, ist traurig und wütend zu gleich. Und dann kommt Adam Everest. Begegnet ihr am Hintereingang, versucht, sie aufzumuntern und es kommt, wie es kommen muss, zu einem prickelnden Kuss! „Peach“, diesen Spitznamen gibt er Ro kurzerhand. Und wird diesen Namen auch so schnell nicht wieder vergessen.

Hachja, Adam Everest …Adam ist absolut der Typ „My bookish boyfriend“ oder auch „Bad boy mit Tiefgang“, den jedes Mädchen erobern möchte. Er ist Rockstar durch und durch, stets umgeben von den schönsten Mädchen, immer locker, immer lässig und ein Lebensgenießer durch und durch. Sein Leben mitzuerleben fühlt sich an wie das Eintauchen in ein Paralleluniversum – keine Regeln, zu spät in die Uni kommen, wenn man will, die Lernerei sausen lassen, Nächte durchfeiern und auf der Bühne die Massen begeistern.

Doch auch Adam Everest holt es auf den Boden der Tatsachen zurück, als er mal wieder zu spät in seinen Französischkurs kommt und der Dozent ihn kurzerhand beinahe aus dem Kurs werfen will. Da eilt ihm Ro zur Hilfe, verspricht, ihm Nachhilfe zu geben und landet kurzerhand im Tourbus der Band, um das Wochenende gemeinsam mit den Jungs und einer Portion Lernerei zu verbringen. Doch dass das Mädchen, das ihm in seinem Kurs zur Hilfe eilt, das gleiche Mädchen – seine Peach – ist, das er vor einigen Tagen noch in seinem Tourbus geküsst hat, checkt er nicht. Denn Ro läuft nicht top gestylt, sondern lässig locker, mit einem zerzausten Dutt statt wilder Lockenmähne, Schlabberklamotten statt kurzem Rock und eingem Top und eine Menge weniger Make-Up rum als an besagtem Abend. Und dass er nicht weiß, wer Ro wirklich ist, soll auch so bleiben – denn Ro kann einen weiteren Herzensbrecher nicht in ihrem Leben gebrauchen.

Und so beginnt ein wildes Konzertwochenende, auf das Jamie Shaw den Leser mitnimmt. Mit ihrem Schreibstil schafft sie es, dass es sich anfühlt, als wäre man mittem im Geschehen. Als würde man mit den Jungs im Tourbus sitzen und plaudern, nachts gemeinsam grillen und Bier trinken, im Club tanzen… und so verfliegt die Zeit beim Lesen wie im Flug. Wir erleben die Geschichte aus Rowans Perspektive, werden Teil ihrer Gedankenwelt und tragen gemeinsam mit ihr einen Kampf zwischen Herz und Vernunft aus. Zum Ende hin nehmen ihre Zweifel meiner Meinung nach Überhand, die Autorin hätte den einen oder anderen Gedankengang etwas abkürzen können, doch das tut dem Gesamteindruck keinen Abbruch!

Aber nicht nur Ro und Adam, sondern auch die Nebencharaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen. Dee, Ros beste Freundin, immer impulsiv, immer voller Tatendrang. Leti, Ros neuer bester Freund, eine zarte Seele und ein wahres Herzchen für sich! Und die Jungs aus der Band – hach, Jamie Shaw hat ganze Arbeit geleistet! Sie fühlen sich an wie Freunde. Shaw hat so viel Humor in die verschiedenen Situationen gepackt, gepaart mit der richtigen Portion Ernsthaftigkeit, dass ich mich stets gefühlt habe, als wäre ich ein Teil der Gruppe.

Nachdem ich das Buch beendet hatte, blieb ich zurück mit pochendem Herzen, der ein oder anderen Träne in den Augen und tiefer Begeisterung! Das gemeinsame Abenteuer von Peach (Ro) und Adam hat mich so wahnsinnig gut unterhalten, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Und ich habe „Freunde“ gefunden, von denen ich froh bin, dass ich sie nicht für immer in mein Regal stellen muss, denn „Rock my Body“, Teil zwei der Mayhem-Reihe, erscheint im April.

Aaaaaber erstmal müsst ihr alle unbedingt am 13. Februar die Buchhandlungen stürmen und die Regale mit den „Rock my heart“ Exemplaren leerkaufen! Denn es lohnt sich. Und zwar sowas von!

Eure

scriptina.regular

Advertisements

3 Kommentare zu „Yes, YOU rocked my heart!

  1. Hallöchen 🙂

    Entschuldige, ich weiß, hier sollte jetzt ein netter Kommentar stehen, der sich auf die Rezension oben bezieht. Aber ich bin mal dreist …

    … und schreibe dir hier einfach mal hin, wie unglaublich toll ich deinen Blog finde. Die Fotos und all das – soooo toll!

    Und nicht böse sein, aber ich muss dich jetzt einfach auf Instagram ein wenig stalken. 😉

    Ganz, ganz liebe Stöbergrüße

    Tanja
    wort-welten.blogspot.de

    Gefällt 1 Person

    1. Heey 🤗 oh wow, was für liebe Worte am abend 😭😍 Hab ganz ganz vielen lieben Dank! wie könnte ich da böse sein 🙂 Dann werde ich mich aber auch mal auf den Weg zu deinem Instagram-Account machen und den Stalker raushängen lassen 😂 Hab einen tollen abend ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s