Mein Herz gehört den Drachen!

Hallöchen ihr Lieben <3,

eigentlich mache ich das fast nie – eine Rezension schreiben unmittelbar nachdem ich das Buch beendet habe. Aber heute ist mir danach, weil ich noch so verzaubert bin und diesen Zauber gerne mit euch teilen möchte: Kristen Ciccarelli – Iskari Der Sturm naht.

iskari

Es ist die Geschichte von Asha: ein junges Mädchen, das von ihrem Volk nur Iskari genannt wird – die Todbringende, die Drachentöterin. Asha, die in jungen Jahren so viel Unheil über ihre Stadt gebracht hat, weil sie die alten Geschichten erzählt und damit den Ersten Drachen Kozu gerufen hat, der nicht nur sie verbrannt und auf ewig gezeichnet hat, sondern auch die Stadt damals nahezu niederbrannte. Ihr Vater, der Drachenkönig, hat sie ihrem damaligen Retter versprochen – Jarek. Wenn sie ihn heiratet, dann zeigt sich, dass auch Jarek ihr verzeihen kann, nur so kann sich Asha von ihrer Schuld reinwaschen.

Doch Jarek ist kein guter Mann. Und so handelt sie mit ihrem Vater einen Deal aus, um der bevorstehenden Ehe doch noch zu entkommen: bringt sie ihrem Vater Kozus Kopf, dann hat sie ihre Schuld beglichen und sie muss Jarek nicht mehr heiraten.

Die Autorin entführt uns in eine neue Welt. Eine Welt, die klaren Herrschaftsstrukturen unterliegt. Es ist eine Welt, in der Regeln herrschen, die jeder – auch die Tochter des Königs – zu befolgen hat. Es ist eine Welt, in der Sklaven Menschen höheren Standes nicht berühren oder ansehen dürfen, ohne bestraft zu werden. Es ist eine Welt, in der Völker verfeindet sind. Eine Welt, in der alte Bräuche keinen Platz haben sollen, in der die alten Geschichten vernichtet werden sollen. Denn es sind die alten Geschichten, die die Drachen anlocken und sie dazu bewegen, Feuer zu speien. Es sind aber auch die alten Geschichten, die Drachen zu verleiten, auch den Menschen Geschichten zu erzählen. Es sind Geschichten, die Asha in sich trägt, genau so wie einst ihre Mutter, die an diesen Geschichten gestorben ist.

Trotz verschiedener Völkergruppen und der eben genannten alten Geschichten ist es aber keineswegs so, dass ich mich als Leser nicht in der Welt zurechtgefunden hätte. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, den Überblick zu verlieren. Besonders gefallen hat mir, dass sich die Kapitel teilweise abgewechselt haben. Während wir eben noch mitten im Geschehen waren, folgte darauf eine der alten Geschichten, die Asha erzählte und die dem Leser nach und nach viel über die eigentliche Geschichte verraten.

In diesem Buch wird der Leser lernen, das nichts so ist, wie es scheint. Intrigen, Macht, Falschheit und Lügen durchziehen diese Geschichte, überraschen den Leser immer und immer wieder. Den Verlauf, den die Geschichte genommen hat, habe ich so niemals zu Beginn erwartet. Auf ihrem Abenteuer trifft Asha viele wundervolle Nebencharaktere, die die Geschichte bereichern. Es sind Menschen, von denen der Leser es erwartet hätte, aber auch Charaktere, die wirklich überraschen. Es sind Figuren, die man tief in sein Herz schließt, mit denen man kämpfen möchte. Besonders einer der Verbündeten ist ein ganz wundervoller Charakter: Torwin, der Sklave von Jarek. Ein Mann voller Geheimnisse, die es gemeinsam mit Asha zu entdecken gilt.

Asha selbst ist eine Protagonistin, die ein festes Selbstbild von sich hat: sie ist schlecht, durchtrieben, eine Lügnerin. Sie vedient ihren Namen – Iskari – und sie verdient den Hohn. Doch sie ist stark. Sie geht mit erhobenem Haupt durch die Straßen und tief in ihrem Herzen hat sie den Glauben an sich vielleicht doch noch nicht verloren.

Und dann gibt es noch die Welt der Drachen. Dieser wundervollen, geheimnisvollen, grausam-schönen Kreaturen, die der Leser auf unerwartete Weise kennenlernen wird.

Vermutlich könnte ich nun ewig so weitermachen, ein Loblied auf dieses Buch singen. Denn es hat für mich alles, was ein Buch einfach zu einem perfekten Leseabenteuer macht: starke Figuren, Spannung, die sich bis ins Unermessliche steigert, tiefe Gefühle, die sich langsam aber stetig entwickeln und mich dazu verleiten, mich auch zu verlieben, Figuren, die ich in mein Herz schließe und lieb gewinne, Geheimnisse, Intrigen und Wendungen, die ich nicht erwarten würde. Falls ihr das Buch noch nicht kennt oder noch nicht gelesen habt, dann möchte ich es euch unbedingt ans Herz legen!

Gibt es denn schon jemanden von euch, der das Buch gelesen hat? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?

Eure

scriptina.regular

Ein Kommentar zu „Mein Herz gehört den Drachen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s