Rezension: „Teenie Voodoo Queen“

Ihr Lieben :-),

Heute möchte ich euch nicht nur gerne „Teenie Voodoo Queen“ von Nina MacKay vorstellen, sondern euch auch 5 Gründe nennen, warum ihr dieses Buch lesen solltet 🙂

PicsArt_05-10-05.25.56

1. Ihr liebt Geschichten voller Magie, voll Zauber und habt Lust, etwas Neues zu entdecken? Dann ist das Buch genau richtig für euch – Ich hatte vorher keine Ahnung vom Thema Voodoo, aber gemeinsam mit der Protagonistin Dawn diese Art der Magie kennenzulernen, zu erleben, was sie kann und was nicht, das hat mir einfach Spaß gemacht. Vor allem die Stunden an der Voodoo-Schule und die Hausaufgaben waren immer total unterhaltsam 😀

2. Ihr mögt liebevoll entworfene Charaktere, die euer Herz erobern und die man einfach nur gern haben kann? Dann nichts wie los, macht euch auf den Weg, um Dawn kennenzulernen! Sie ist eine Voodoo-Hexe – allerdings keine besonders gute (glaubt sie). Ihr Steckenpferd? Steckrüben 😀 Denn nichts anderes bekommt sie hin. Sie wird nicht nur in der Schule, sondern auch an der Voodoo-Schule als Außenseiterin behandelt – aber sie kämpft dagegen an, mit ihrem trockenen, aber wirklich witzigen Humor! Sie ist ein normales Mädchen, nicht sonderlich hübsch, wie sie selbst sagt, nicht sonderlich begabt, wie wie glaubt, aber unglaublich liebenswert! Dank ihres Humors! Ihre Entwicklung mitzuverfolgen, ist wirklich ein Lesevergnügen. Sie lernt, an sich selbst zu glauben und sich selbst zu vertrauen, weshalb ich einfach nur begeistert von ihr bin.

3. Ihr liebt einen lustigen Schreibstil? Dann schnappt euch das Buch! Für mich war es mein erstes, aber bestimmt nicht mein letztes Buch von Nina. Ich glaube, ich hatte bereits auf Seite 2 meinen ersten Lachanfall. Es kommt übrigens besonders gut, wenn ihr das Buch im Zug lest, euch schlapplacht und die Leute euch nur irritiert anschauen 😀

4. Ihr mögt Action? Die gibt es definitiv genug! Denn New Orleans ist in Gefahr und – ihr ahnt es bereits – Dawn soll die Stadt retten. Ihr könnt euch vorstellen, dass der Weg zum Ziel nicht nur voller Abenteuer ist, sondern auch voller Stolperfallen, Missgeschicke und Humor. Eine tolle Mischung, die einen nur so durch die Seiten trägt.

5. Ihr ahnt es vielleicht – Dawn ist bei ihrem Abenteuer natürlich nicht allein. Denn an ihrer Seite stehen zwei tolle Typen. Typ 1: extrem gutaussehend, er weiß es natürlich, in seiner Arroganz aber charmant. Typ 2: gutaussehend, der Gute, der Retter in der Not. Tja, für wen würdet ihr euch entscheiden? Und für wen wird sich Dawn entscheiden? Das solltet ihr unbedingt herausfinden 🙂

Eure

scriptina.regular

Advertisements

3 Kommentare zu „Rezension: „Teenie Voodoo Queen“

  1. Hey!
    Ein toller Beitrag, ich muss das Buch wohl unbedingt lesen.
    Ich mochte Ninas Humor in Plötzlich Banshee schon total gerne.
    Magie, liebevoll entworfene Charaktere und Action klingen super.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s