Willkommen in Redwood!

Hallöchen ihr Lieben,

heute darf ich euch endlich mit nach Redwood nehmen. In den beschaulichen Ort in Oregon, der uns Leser herzlich Willkommen heißt. Ein Ort, in dem jeder jeden kennt, in dem getratscht und sich eingemischt wird, in dem jeder bedingungslos dem anderen hilft. Es ist ein Ort, der zeigt, was es bedeutet, eine Gemeinschaft zu sein. Ein Ort, an dem jeder Neuankömmling mit offenen Armen empfangen wird. So zumindest habe ich mich beim Lesen des Buches „Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick“ von Kelly Moran gefühlt. Und obwohl ich das Buch bereits im Juli gelesen habe, hat sich dieses Gefühl bis heute nicht verändert. Und das verdanke ich dem großartigen Team von Kyss, das mich vor einigen Monaten gefragt hat, ob ich Kyss-VIP sein möchte. Und wie hätte ich anders gekonnt als ja zu sagen, wenn es doch mit diesem großartigen Buch beginnt! An dieser Stelle also nochmals ein riesiges Dankeschön dafür, dass ihr mir diese Geschichte ans Herz gelegt habt!

PicsArt_07-07-08.54.21

Gemeinsam mit Avery zieht der Leser nach Redwood und folgt somit den Spuren ihrer Mutter, die schon seit einiger Zeit dort lebt. Avery findet gemeinsam mit ihrer autistischen Tochter Hailey ein Zuhause in einer Holzhütte in der Nähe des Waldes. Umgeben von der Natur und einer erholsamen Ruhe will Avery versuchen, ihre gescheiterte Beziehung hinter sich zu lassen. Männer gehören erst einmal nicht zu ihrem Lebensplan, für sie stehen sie selbst und Hailey im Mittelpunkt. Die kleine Hailey ist ganz wundervoll. Sie spricht nicht und lässt kaum jemanden an sich heran, wenn sich jemand jedoch in ihr Herz schleichen kann, lässt sie ihn nie wieder gehen. So geht es ihr auch mit einem kleinen Welpen, den sie im Wald findet und der so einiges ins Rollen bringt.

Der kleine Welpe ist verletzt, mit ihm im Gepäck machen sich Avery und Hailey auf den Weg in die Tierarztpraxis der O’Brady Brüder. Dort treffen sie auf den anfänglich so mürrischen Cade – der glaubt, dass die Beiden Schuld an den Verletzungen des Hundes haben (oh, oh, diese bösen bösen Vorurteile :D). Und damit soll die Geschichte ihren Lauf nehmen. Avery bekommt einen Job als Praxis-Managerin in der Tierarztpraxis angeboten, Hailey bekommt einen Platz in einer Gruppe mit anderen Kindern, die wie sie sind. Die beiden treffen auf Menschen, die ihnen helfen, wo sie nur können. Die sie warmherzig in Empfang nehmen und ihnen zeigen, wie schön das Leben sein kann. Die ihnen das Gefühl von Familie geben, auch wenn sie noch nicht lange dort sind. Sie werden Teil des Lebens in der Kleinstadt. Schon bald gibt es eine Eissorte extra für Hailey, Audrey organisiert Events, Cade freundet sich mit Hailey an. Und ist dabei, Averys Herz zu erobern, auch wenn sie das doch eigentlich gar nicht will.

to-invent-your-own-life-s-meaning-is-not-easy-but-it-s-still-allowed-and-i-think-you-ll-be-happier-for-the-trouble-8.jpg

Aber diesem Ort, diesem Zauber kann man sich kaum entziehen. Die Menschen sind manchmal etwas ausgeflippt, liebenswert, großartig. Da wäre zum Beispiel Rosa, die auf Pinterest immer die heißesten News aus Redwood postet. Kein Wunder, dass bald der ganze Ort von den sich anbahnenden Gefühlen bei Avery und Cade weiß. Rosa gehört zu den „Drachen“, wer noch Teil dieses Trios ist, das müsst ihr selbst lesen. Nur so viel: Ich habe mich köstlich amüsiert! Genau so stelle ich mir langjährige Einwohner einer so süßen Stadt vor.

Dann gibt es da noch die O’Grady Brüder. Auch wenn Cade in diesem ersten Band im Mittelpunkt steht, lernen wir ebenfalls Flynn und Drake kennen. Und Leeeeeute – einer ist toller als der andere und zusammen sind sie unschlagbar! Jeder hat sein kleines oder großes Päckchen zu tragen, aber das macht sie nicht weniger liebenswert. Im Gegenteil! Man wünscht diesen Männern von Herzen nur das Beste und alles Glück dieser Welt. An Angeboten aus der Frauenwelt mangelt es den drei Tierärzten zumindest nicht – ihr werdet es erleben, wenn ihr hinter die Türen der Praxis blicken könnt. Und genau dort entfaltet sich auch der Charme dieser Geschichte. Denn so verrückt kann nur eine Kleinstadt sein, das verspreche ich euch!

Avery ist eine tolle Protagonistin, mit Stärken und Schwächen! Hinter ihr liegt eine schwere Zeit mit einem Mann, der ihr niemals die Liebe geschenkt hat, die sie verdient hätte. Es fällt ihr schwer zu glauben, dass ein Mann sich ernsthaft um sie bemüht, das Liebe so leicht sein kann. Natürlich könnte man als Leser so manches Mal die Augen verdrehen, weil man ihr zurufen will: Wach auf, Avery! Nicht jeder ist wie dein Ex-Mann und jetzt reiß dich zusammen und öffne dein Herz! Aber ich kann sie wirklich so gut verstehen. Wenn man jahrelang geglaubt hat, das diese Kaltherzigkeit Teil einer Beziehung ist, muss man sich an die Wärme erst gewöhnen. Und gerade deshalb hat sie mich so begeistert. Sie ist so realistisch, wirft nicht gleich ihre Ängste über Bord – denn mal ehrlich, von uns würde das wohl auch niemand so einfach ablegen können.

Und Hailey, ja was soll ich noch zu Hailey sagen. Dieses kleine Mädchen ist ein Wunder! Sie erobert das Herz der Menschen in dem kleinen Ort und was ihr an Beachtung seitens ihres Vaters gefehlt hat, das bekommt sie nun doppelt und dreifach zurück.

Was ich damit sagen will – diese Geschichte ist etwas für das Herz. Zum Wohlfühlen. Zum Träumen, zum Schmunzeln, zum Lachen und zum Glücklichsein! Ein Wohlfühlbuch von der ersten bis zur letzten Seite, das ohne künstlich aufgebauschtes Drama auskommt und trotzdem spannend ist. Das Lesen macht Spaß, ich habe jede Seite, jeden Satz und jedes Wort genossen – und mich in dieses Buch verliebt! Ich möchte es immer und immer wieder lesen und am liebsten in die Geschichte reinspringen, weil Redwood und die Menschen dort zu zauberhaft sind. Kurzum: schnappt euch das Buch, egal ob als ebook oder als Print, ein schöneres Herbstbuch werde ihr nicht finden!

Eure

scriptina.regular

 

 

Ein Kommentar zu „Willkommen in Redwood!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s